von bis
Für Ihre Auswahl haben wir noch keine Produkte in unserem Online-Sortiment. Wir suchen gerne für Sie Ihr Wunschprodukt, rufen Sie uns an +49 2159 696400

Polsterstühle

Polsterstühle haben es in sich. Spezifische Schaumstoffe verleihen ihnen als Füllmaterial eine gewisse Elastizität, die ein angenehmes Sitzgefühl erzeugt. Im Büro sorgen sie für eine angenehm wohnliche Atmosphäre, in der sich Mitarbeiter und Gäste willkommen fühlen. Polsterstühle und Polstersessel sowie Clubsessel kommen zum Einsatz in Besprechungs- und Konferenzräumen, am Empfang und in Wartebereichen, in Büro-Mittelzonen, in New Work affinen Agile Rooms, in Büroküchen, Kantinen und sonstigen Aufenthaltsräumen. Bei der Konstruktion der Inwerk Polsterstühle haben wir Wert auf die besonderen Eigenschaften bei der Nutzung im Büro gelegt. So sind unsere Polsterstühle auch rückseitig stoffbezogen und halten mit robuster Stoffqualität sowie hoher Tragfähigkeit problemlos den Anforderungen an ein Büromöbel mit langer Lebensdauer stand.

Polsterstühle ergonomisch in Form

Inwerk Polsterstühle besitzen eine ergonomische, d. h. körpergerechte Formgebung, die sitz- und rückenfreundlich Wirkung zeigt. Ihre Sitzflächen und Rückenlehnen sind häufig aus stabilem und zugleich elastischem Kunststoff oder einer sehr stabilen Stahlkonstruktion gefertigt. Der hohe Sitzkomfort wird durch die elastische Polsterung der Polsterstühle erreicht, welche die Muskeln und Gelenke angenehm entspannen lässt. Das gilt in besonderem Maße, wenn ein zusätzlich aufgesetztes Spiegelpolster integriert ist. Aufgrund der hohen Schaumstoffdichte bleiben diese Polsterstühle auch bei starker und regelmäßiger Belastung formstabil für eine lange Nutzungsdauer.
In modernen Büros fühlen sich die Mitarbeiter wohl und arbeiten produktiver. Mit Polsterstühlen sind die Zeiten von sterilen und abweisend wirkenden Büros vorbei. Um Arbeitsräumen eine angenehme und positiv wohnliche Note zu geben, sind Inwerk Polsterstühle daher auch rückseitig umpolstert und stoffbezogen. Meist auch von unten.

Polsterstühle mit robuster Stoffqualität

Entscheidend für eine langfristige Einsatzdauer im Büro oder der Büroküche ist neben der Polsterung auch die Qualität der Bezugsstoffe. Grob gewebte Stoffe sind naturgemäß robuster. Bestimmungsfaktor ist das Martindale Verfahren, das die Scheuerfestigkeit und damit die Haltbarkeit von Sitzbezügen und Polsterstoffen definiert. Polsterstühle sollten mit mindestens 30.000 (wird z.B. in Straßenbahnen verwendet) oder noch besser mit 40.000 Scheuertouren und mehr deklariert sein. Der Anteil des dehn- und belastbaren Synthesegarns Nylon erhöht die Haltbarkeit des Polsterstoffes. Gleichzeitig macht Nylon den Stoff rutschfest und gibt ihm eine mattglänzende Optik. Zudem sind viele Stoffe neben ihrer Robustheit zusätzlich sehr fleckunempfindlich. Anstelle von gewebten Stoffen sind viele Polsterbezüge auch in verschiedenen Ausführungen von Kunstleder und Leder erhältlich. Ein zusätzliches Merkmal für Qualität und für konstruktive Mühe ist auch die mit dem Polsterstoff verkleidete Stuhlunterseite.

Polsterstühle mit stabilem Gestell

Polsterstühle sind in verschiedenen Ausführungen und mit unterschiedlicher Belastbarkeit erhältlich. Die Tragfähigkeit eines Stuhles sollte in Hinsicht auf potenzielle Nutzer und Nutzungsintensität mit in die Überlegungen einer Anschaffung einbezogen werden. Ist von einer lang dauernden und häufigen Nutzung auszugehen, sollte die Wahl vermutlich besser auf ein robusteres und höherwertiges Modell fallen.
Polsterstühle mit 4-Fuß-Gestell haben in höchster Qualitätsstufe einen Leiterrahmen (mehr als 2 Streben), der eine hohe konstruktive Stabilität garantiert. Die Tragkraft sollte mindestens 100, besser noch 120 Kilogramm betragen, um auch schwergewichtiger Belastung standzuhalten.
Im Trend sind Polsterstühle mit Holzfüßen, idealerweise aus Massivholz mit mindestens 50mm Durchmesser. Holz betont den wohnlichen Charakter, der auch Unternehmen gut zu Gesicht steht. Idealerweise sind die Füße an den Sitzträger mit lackierten Sichtschrauben montiert, die den wertigen Gesamteindruck abrunden oder das Holzgestell der Polsterstühle unterseitig stahlverstärkt.

Polsterstühle Polsterstühle haben es in sich. Spezifische Schaumstoffe verleihen ihnen als Füllmaterial eine gewisse Elastizität, die ein angenehmes Sitzgefühl erzeugt. Im Büro sorgen sie für... mehr erfahren »
Fenster schließen

Polsterstühle

Polsterstühle haben es in sich. Spezifische Schaumstoffe verleihen ihnen als Füllmaterial eine gewisse Elastizität, die ein angenehmes Sitzgefühl erzeugt. Im Büro sorgen sie für eine angenehm wohnliche Atmosphäre, in der sich Mitarbeiter und Gäste willkommen fühlen. Polsterstühle und Polstersessel sowie Clubsessel kommen zum Einsatz in Besprechungs- und Konferenzräumen, am Empfang und in Wartebereichen, in Büro-Mittelzonen, in New Work affinen Agile Rooms, in Büroküchen, Kantinen und sonstigen Aufenthaltsräumen. Bei der Konstruktion der Inwerk Polsterstühle haben wir Wert auf die besonderen Eigenschaften bei der Nutzung im Büro gelegt. So sind unsere Polsterstühle auch rückseitig stoffbezogen und halten mit robuster Stoffqualität sowie hoher Tragfähigkeit problemlos den Anforderungen an ein Büromöbel mit langer Lebensdauer stand.

Polsterstühle ergonomisch in Form

Inwerk Polsterstühle besitzen eine ergonomische, d. h. körpergerechte Formgebung, die sitz- und rückenfreundlich Wirkung zeigt. Ihre Sitzflächen und Rückenlehnen sind häufig aus stabilem und zugleich elastischem Kunststoff oder einer sehr stabilen Stahlkonstruktion gefertigt. Der hohe Sitzkomfort wird durch die elastische Polsterung der Polsterstühle erreicht, welche die Muskeln und Gelenke angenehm entspannen lässt. Das gilt in besonderem Maße, wenn ein zusätzlich aufgesetztes Spiegelpolster integriert ist. Aufgrund der hohen Schaumstoffdichte bleiben diese Polsterstühle auch bei starker und regelmäßiger Belastung formstabil für eine lange Nutzungsdauer.
In modernen Büros fühlen sich die Mitarbeiter wohl und arbeiten produktiver. Mit Polsterstühlen sind die Zeiten von sterilen und abweisend wirkenden Büros vorbei. Um Arbeitsräumen eine angenehme und positiv wohnliche Note zu geben, sind Inwerk Polsterstühle daher auch rückseitig umpolstert und stoffbezogen. Meist auch von unten.

Polsterstühle mit robuster Stoffqualität

Entscheidend für eine langfristige Einsatzdauer im Büro oder der Büroküche ist neben der Polsterung auch die Qualität der Bezugsstoffe. Grob gewebte Stoffe sind naturgemäß robuster. Bestimmungsfaktor ist das Martindale Verfahren, das die Scheuerfestigkeit und damit die Haltbarkeit von Sitzbezügen und Polsterstoffen definiert. Polsterstühle sollten mit mindestens 30.000 (wird z.B. in Straßenbahnen verwendet) oder noch besser mit 40.000 Scheuertouren und mehr deklariert sein. Der Anteil des dehn- und belastbaren Synthesegarns Nylon erhöht die Haltbarkeit des Polsterstoffes. Gleichzeitig macht Nylon den Stoff rutschfest und gibt ihm eine mattglänzende Optik. Zudem sind viele Stoffe neben ihrer Robustheit zusätzlich sehr fleckunempfindlich. Anstelle von gewebten Stoffen sind viele Polsterbezüge auch in verschiedenen Ausführungen von Kunstleder und Leder erhältlich. Ein zusätzliches Merkmal für Qualität und für konstruktive Mühe ist auch die mit dem Polsterstoff verkleidete Stuhlunterseite.

Polsterstühle mit stabilem Gestell

Polsterstühle sind in verschiedenen Ausführungen und mit unterschiedlicher Belastbarkeit erhältlich. Die Tragfähigkeit eines Stuhles sollte in Hinsicht auf potenzielle Nutzer und Nutzungsintensität mit in die Überlegungen einer Anschaffung einbezogen werden. Ist von einer lang dauernden und häufigen Nutzung auszugehen, sollte die Wahl vermutlich besser auf ein robusteres und höherwertiges Modell fallen.
Polsterstühle mit 4-Fuß-Gestell haben in höchster Qualitätsstufe einen Leiterrahmen (mehr als 2 Streben), der eine hohe konstruktive Stabilität garantiert. Die Tragkraft sollte mindestens 100, besser noch 120 Kilogramm betragen, um auch schwergewichtiger Belastung standzuhalten.
Im Trend sind Polsterstühle mit Holzfüßen, idealerweise aus Massivholz mit mindestens 50mm Durchmesser. Holz betont den wohnlichen Charakter, der auch Unternehmen gut zu Gesicht steht. Idealerweise sind die Füße an den Sitzträger mit lackierten Sichtschrauben montiert, die den wertigen Gesamteindruck abrunden oder das Holzgestell der Polsterstühle unterseitig stahlverstärkt.

Zuletzt angesehen