Filter schließen
von bis
von bis
von bis
von bis
Filter auswählen

*Produktbilder entsprechen einer Beispielkonfiguration

Für Ihre Auswahl haben wir noch keine Produkte in unserem Online-Sortiment. Wir suchen gerne für Sie Ihr Wunschprodukt, rufen Sie uns an 0800-8810200

Karteikartenschränke

Karteikartenschränke kommen immer da zum Einsatz wo mit vielen Datensätzen analog gearbeitet wird. Denn es muss dafür gesorgt werden, diese korrekt und sicher ablegen zu können. Zum Beispiel in Arztpraxen und Kanzleien wird dazu auf das Karteikartensystem zurückgegriffen. Es hat sich in Hinblick auf Übersichtlichkeit und Handhabung schon lange in Büros durchgesetzt und etabliert. Patientendaten lassen sich so zum Beispiel schnell finden. Selbst bei einem Ausfall der EDV ist der Zugriff auf wichtige Daten stets gewährleistet und man verfügt somit über ein unverzichtbares Backup. Dabei ist es zuerst einmal unerheblich, ob es sich bei den zu verwaltenden Daten um eine Adressliste, Vorgangsablage oder Archivregister handelt.

Daher haben Karteikartenschränke im digitalen Zeitalter keineswegs ausgedient, wenn es um das geordnete Sammeln von Informationen geht. Sie gehören zur Praxiseinrichtung, aber auch zum Inventar von Krankenhäusern, Bibliotheken, Notariaten und Laboren. Natürlich finden sich Karteischränke daher auch in viele Behörden oder Verwaltungen und allen Einrichtungen in denen bürokratisch gearbeitet wird. In diesen Workflow sind neben Karteikartenschränken aber auch Hängeregistraturschränke und Aktenregale als klasssiche Büroschränke involviert. Ein Standartmaß ist DIN 5, aber auch kleiner Maße wie DIN A6 oder DIN A7 sind geläufig. 

Karteischränke in allen Formaten: für Praxis, Kanzlei und Labor

Moderner Karteikartenschrank in hellgrün mit Schloß. Sechs Schübe mit grauen Griffen.

Inwerk bietet Karteischränke in verschiedenen Designs. Schränke aus Metall bieten wir zum Beispiel von dem deutschen Marktführer für Stahlschränke C+P. Die Modelle sind als Schubladenschrank oder als CD-Schrank in vielen Größen konzipiert und eignen sich für die Ablage aller Formate von DIN A7 bis DIN A5 sowie für Mikrofilm Jackets, Mikrofiches und CDs. Größere Formate von DIN A4 aufwärts sind optimal in einem Hängeregistraturschrank aufgehoben. Aufgrund dieser Vielfältigkeit kommen Karteischränke in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz. Da jede Arztpraxis, jedes Labor und jede Kanzlei dennoch unterschiedliche Bedürfnisse in Richtung Archivierung und Aufbewahrung hat, bietet Inwerk ein besonders großes Sortiment an klassischen Karteikartenschränken an. Diese lassen sich durch die große Vielfalt an unterschiedlichen Dekoren und Farben auch nachträglich noch in die Büromöblierung integrieren.

Schränke für Karteikarten mit optimalem Preis-Leistungsverhältnis

Die Möglichkeit, Korpus und Front der Karteischränke in verschiedenen Farben wählen zu können, eröffnet individuelle Lösungen. Außerdem sind die Fronten nicht nur mit Stahl-Blenden, sondern optional mit Holzdekor-Blenden erhältlich. Auch die Abdeckplatte kann in Holzdekor-Ausführung gewählt werden. Dank dieser Möglichkeiten lassen sich die Karteischränke harmonisch mit klassischen Büroschränken kombinieren. Bei jedem Produkt im Sortiment von Inwerk, wird auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis geachtet. So können auch günstige Karteischränke in guter Qualität angeboten werden.

Schrank für Karteikarten

Für jeden Bedarf findet sich die effektivste Schrankgröße. Inwerk führt einerseits kleine Karteischränke mit zwei Schubladen, die sich durch das aufsetzten von Aktenregalen oder Aktenschränken aufstocken lassen. Andererseits ist Inwerk auch in der Lage große Karteikartenschränke anzubieten. Diese verfügen über mehrere Schubladen und sind so breit, dass sich Karteikarten problemlos mehrbahnig unterbringen lassen. Man spricht dann gerne von 1-bahnig, 2-bahnig, 3-bahnig oder 4-bahnig. Jede Bahn ist für die bessere Organisation mit einer Karteistütze und Etikettenhalter ausgerüstet. Damit lässt sich aufgrund des hohen Fassungsvolumens in einer größeren Praxis oder Verwaltung sehr gut arbeiten. Für große Papierformate, meist Skizzen, Zeichnungen in DIN A0 und DIN A1 führt Inwerk großfomatige, stabile Planschränke zur Flachablage im Sortiment.

Wie belastbar ist eine Karteischublade?

Um ein Beispiel des Fassungsvermögens zu geben: Ein 600mm tiefer Karteischrank fasst je Bahn mehr als 2.000 Karteikarten der Größe DIN A5. Bei der großen Anzahl an Karteikarten, die sich in den einzelnen Karteischubladen archivieren lassen, kommt schnell ein unerwartet hohes Gewicht zusammen. Schränke von Inwerk sind mit hochwertigen Teleskopschienen ausgestattet. Selbst voll belegt sind sie durch Kugellager leise und leichtläufig. Sie lassen sich komplett ausziehen, was einen einfachen Zugriff auch auf hinten abgelegte Karteikarten ermöglicht und die gesamte Tiefe des Möbels ausnutzt. Die Schubladen sind so je nach Größe mit ca 50kg belastbar. Eine Auszugssperre sorgt daher auch für Kippsicherheit, so dass sich nie mehr als eine Schublade gleichzeitig ausziehen lässt. 

Damit die hohe Gewichtsbelastung nicht zu einer schnellen Abnutzung führt, bietet Inwerk besonders haltbare Metallkarteischränke an. Je nach gewähltem Modell sind sie körperschallgedämmt, überstehen problemlos Umzüge und sind Din zertifiziert sowie TÜV geprüft. 

Abschließbare Karteikartenschränke

Profi-Karteischrank mit drei großen Schubladen zum abschließen. Weiße Fronten und Korpus, silberne Stangengriffe.

In Praxen, Laboren und Verwaltungen wird im Zuge der DSGVO auf den Schutz personenbezogener Daten besonderen Wert gelegt. Die Kundendaten oder Patientenunterlagen werden daher vor dem Zugriff Unbefugter geschützt. Wo das nicht in separaten Räumlichkeiten möglich ist, bieten sich abschließbare Karteischränke an. Ob hierbei eine einzeln verschließbare Schublade gewählt wird oder eine Zentralschloss für den gesamten Schrank hängt von den jeweiligen Gegebenheiten ab. 

Bei der Planung Ihres Büros stehen wir Ihnen gerne zur Seite!  Auf unsere jahrelange Projekterfahrung und unzählige geplante Objekte dürfen Sie gerne zurückgreifen. Wir planen für Sie Bedarfs- und Budgetgerecht.

 

Zuletzt angesehen