Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
von bis
von bis
Filter auswählen

*Produktbilder entsprechen einer Beispielkonfiguration

Für Ihre Auswahl haben wir noch keine Produkte in unserem Online-Sortiment. Wir suchen gerne für Sie Ihr Wunschprodukt, rufen Sie uns an 0800-8810200

Klassische Büroschränke

moderne Schrankwand im Büro. Weiße Fronten, rechts hohe Schränke mit Flügeltüren und mittig eine Duchreiche. Links ein offenes halbhohes Regal und ein halbhoher Schubladenschrank. Eingefasst von einer schwarzen durchgehenden schmalen Blende.

Alle Büroschränke für das Office 

Büroschränke sind in ihrem Höhenmaß nach Ordnerhöhen (OH) definiert. Schränke mit 4-6 OH gelten als Aktenschränke. Das Fassungsvermögen eines 5 OH (ca. 1,83-2,00 m) hohen und 800 mm breiten Aktenschrankes beträgt ca. 50 DIN A4 Aktenordner, ein ebenso großer Schiebetürenschrank fasst ca. 40 DIN A4 Ordner (Ordnerbreite 80 mm). In 4-6 OH gibt es zudem modulare Schranksysteme, teilgeschlossene Schränke und Garderobenschränke

 

Das Maß 1-3 OH umfasst Sideboards, Querrollladenschränke, Schiebetürenschränke, Hängeregistraturschränke, Karteischränke, Schubladenschränke und  teilgeschlossene Schränke. Im Sortiment von Inwerk finden Sie alle diese Schranktypen in sämtlichen Größen und Ausführungen sowie in zahlreichen Farben. 

Portfolio für Einrichtungsprojekte in jedem Umfang

weißer Büroschrank mit Flügeltüren, mit Schloß und silbernen Griffen

Die Büroschränke im Sortiment von Inwerk sind keine Solitärmöbel, sondern bewährte Produktserien vom Sideboard bis zum Aktenschrank. Das marktweit wohl einzigartig breite Angebot deckt unterschiedlichste Kundenwünsche ab und ermöglicht komplette Büro- und Gebäudeeinrichtungen in jedem Umfang. Inwerk ist Partner im Projektgeschäft. Bei Büroneubauten oder Büroumzügen übernehmen wir die Gesamtverantwortung, von der Beratung und Planung über die Lieferung bis zur Montage der Möbel an ihrem Bestimmungsort. Dafür stehen Ihnen auch die Innenarchitekten *innen unseres Planungs- und Kreativteams InKonzept zur Verfügung. Unser Planungsservice übernimmt gerne anspruchsvolle Gestaltungsaufgaben und überlegt gemeinsam mit Ihnen, wie Ihre neuen Büroräume besonders funktional, kommunikativ, im Corporate Design, akustisch optimiert, hell und gemäß der deutschen Arbeitsstättenverordnung ausgeführt werden können. 

Die stabile Konstruktion aller Schränke ist durch Korpen und Fronten mit Materialstärken ab 18 mm sowie mit Scharnieren in Objektqualität mit 110, 180 oder 270 Grad Öffnungswinkel gewährleistet. Viele Dekorfarben stehen zur Verfügung, wobei die häufig separat wählbare Frontfarbe (auch Hochglanz) für attraktive Kontraste sorgt.

Büroschränke sind mit Flügel- oder Schiebetüren erhältlich. Letztere brauchen keinen Freiraum beim Öffnen und erhalten daher in engeren Raumsituationen häufig den Vorzug. Ob die Türen mit individuellen Griffen, Griffleisten oder mit einer Dreholive ausgestattet werden, ist wiederum eher eine Geschmacksfrage. Für die Schließung kann zwischen drei Varianten gewählt werden: nicht abschließbar, einfaches Riegelschloss oder Stangenriegelschloss mit 2 oder 3 Punkt-Verriegelung. 

Den Unterbau bilden verschiedene Sockelvarianten, z. B. Stahl- oder Holzsockel mit Nivelliergleitern oder Kunststoff-Füße. Die Inneneinrichtung beinhaltet Fachböden aus Holz oder Stahl, Hängerahmen oder Auszüge hinter den Türen. Aufsatzschränke mit 1 oder 2 OH, aus der Serie der Hauptschränke, dienen als Ergänzung, denn sie lassen das Möbel zusätzlich in der Höhe wachsen. 

Besonders beliebt sind fertig montierte Schränke, die werkseitig verdübelt und verleimt sind und ohne Montage nur aufgestellt werden müssen. Aufgrund der langfristigen Nachkaufoption ist die nachträgliche homogene Erweiterung bestehender Einrichtungen sichergestellt.

Alle Aktenschränke gewährleisten durch ihre solide Verarbeitungsqualität eine jahrzehntelange Nutzungsdauer, bei durchweg günstigem Preis-Leistungs-Verhältnis. Davon können Sie sich jederzeit überzeugen. Ihr Besuch bei Inwerk lohnt sich: Im „Forum für Bürokultur“ in Meerbusch bei Düsseldorf, der mit 3.500 qm größten Büromöbelausstellung Deutschlands, finden Sie eine riesige Auswahl an Büroschrankserien und aller anderen Möbel und genießen die kompetente Beratung durch die Experten des Inwerk Teams.  

Sideboards sind mit Flügeltüren oder mit Klappen sowie als Schiebetürenschrank oder als Rollladenschrank wählbar — und offen als Sideboard Regal. Eine weitere Variante ist das Sideboard als Kombischrank, der Kombination geschlossener Stauraumabteile mit Regalfächern. Diese Vielseitigkeit macht Sideboards zu einem stark nachgefragten Einrichtungsfaktor.  

In zusätzlicher Funktion kann ein Büro Sideboard auch mitten im Raum platziert und als Raumteiler genutzt werden — vorausgesetzt, dass die Rückwand zugunsten der homogenen Optik in der Korpusfarbe gehalten ist. Als Raumteiler werden Sideboards besonders häufig in offener Bürolandschaft aufgestellt, um Zonierungen zu ermöglichen und dennoch die offene Anmutung zu wahren.

Garderobenschränke in spezifischen Varianten 

Ein Garderobenschrank dient in erster Linie der Aufbewahrung von Kleidung, bietet aber zugleich Platz für weitere persönliche Gegenstände. Nicht anders als Aktenschränke und sonstige Büroschränke sorgen Garderobenschränke in der Arbeitswelt für eine aufgeräumte Optik. Das Sortiment von Inwerk umfasst Garderobenschränke in spezifischen Varianten, in allen üblichen Größen und für alle Einsatzbereiche. Sie sind sowohl in Holz erhältlich als auch in Metall als so genannte Spinde oder Spindschränke. Für Büroeinrichtungen wird meist die Ausführung in Holz bevorzugt, während in Werkstätten und im Umfeld von Industrieproduktionen, wo es etwas ‚rauer‘ zugehen kann, in der Regel Stahlspinde dominieren. Optional stehen für alle Einsatzbereiche Kombischränke zur Verfügung, die aus einem hohen Garderobenfach inklusive Kleiderstange und benachbarten Einlegeböden bestehen — in Holz- oder auch in Stahlausführung.

Hängeregistraturschränke, Karteischränke und Schubladenschränke für besondere Aufgaben

weißes Sideboard mit zwei Schiebetüren zum abschließen im Büro

Unabhängig von digitaler Datenverwaltung werden nach wie vor spezielle Schranktypen zur Aufbewahrung papierener Dokumente eingesetzt. In Praxen, Kanzleien, Krankenhäusern und weiteren Verwaltungsbereichen ermöglicht der Hängeregisterschrank die Platzierung von Hängemappen, die über voll ausziehbare Schubladen direkt zugänglich sind. Hängeregisterschränke sind in Ausführungen mit 2, 3 und 4 Schubladen wählbar. Dabei ist es eher eine Frage der Abstimmung auf die übrigen Büroschränke, ob man sich für Hängeregisterschränke aus Holz oder aus Stahl entscheidet.   

Auch der Karteischrank gehört zur Einrichtung in Praxen, Kanzleien, Krankenhäusern und weiteren Verwaltungsbereichen. Er ist für die geordnete Ablage von Karteikarten in den Formaten DIN A4, DIN A5 oder DIN A6 konzipiert. Karteischränke sind in Holz- und Stahlausführung und mit 2 bis 6 voll ausziehbaren Schubladen wählbar. 

Schubladenschränke eignen sich zum Verstauen kleinerer Utensilien. Sie sind nicht nur im Büro, sondern auch in Werkstätten, Laboren, Lagern und Produktionsbereichen unverzichtbar. Unterschiedlichste Größen und unterschiedliche Schubladenhöhen decken alle Bedarfe ab. Einen Sonderfall verkörpert der so genannte Planschrank, ein Schubladenschrank größerer Dimension, der für die Aufbewahrung großformatiger Zeichnungen und Pläne ausgelegt ist.

 

 

Zuletzt angesehen